Bewerbungsinformationen zum

Bachelorstudium Mode-/ Kostüm-/ Textildesign

Dos and Don'ts zum Portfolio-Upload

Bachelorstudium Mode-/ Kostüm-/ Textildesign

Dos

  • Fotografieren oder scannen Sie analoge Arbeiten, wie Malereien oder Zeichnungen. Achten Sie dabei auf gute Lichtverhältnisse, am besten ist Tageslicht ohne direkte Sonneneinstrahlung.
  • Jede Arbeit soll möglichst einzeln auf einer Seite (Bilder) bzw. kurz (Video, im Querformat) und immer nur in einer Datei hochgeladen werden. Verzichten Sie also auf Zusammenstellungen mehrerer ursprünglich einzelner Arbeiten und ausgefallene Layouts. Dies gilt nicht für Skizzenbücher oder Serienarbeiten, wie Magazine etc.
  • Skizzenbücher und Serienarbeiten können entweder als mehrseitige PDF oder als Video (Querformat) hochgeladen werden, bei dem Sie durch ihr Buch, ihre Arbeit, führen. Dabei sollten Sie pro Seite nicht länger als ca. 5 Sekunden vorsehen.
  • Achten Sie darauf, dass die Aufnahmen gut zu erkennen, hell und scharf sind; fokussieren Sie sich darauf und nicht auf eine besondere Inszenierung:
    • Die Schärfe von Bildern und Videos hängt auch von der Auflösung ab, sollte daher nicht zu klein, aber auch nicht unnötig groß sein:
      • Bilder: ca. 1.000 – 3.000 px
      • Videos: ca. HD (720p) bis FullHD (1080px)
  • Verwenden Sie beim Speichern Ihrer Dateien bitte nur folgenden Formate:
  • Jedem*r Bewerber*in steht für sein Portfolio (Mappe) ein Gesamtdatenvolumen von 250 MB für alle 20 – 30 Arbeitsproben zur Verfügung.
  • Für jede Datei, die Sie hochladen, steht ihnen auf dem Portal ein Textfeld für max. 250 Zeichen zur Verfügung. Beschreiben Sie darin kurz Ihre Arbeiten, z.B. den Kontext, in dem diese entstanden sind oder geben sie sonstige Informationen, die zur Beurteilung der Arbeit aus Ihrer Sicht bedeutend sind. Die Prüfer*innen werden diese Informationen während der Beurteilung einsehen können. Geben Sie hier auch an, wenn es sich um ein Skizzenbuch oder eine Serienarbeit handelt.
  • Die Arbeiten werden den Prüfenden in der Reihenfolge vorgelegt, die Sie beim Hochladen wählen. Bedenken Sie dies bei ihrer Sortierung
  • Es empfiehlt sich, mit dem Hochladen der Dateien nicht bis unmittelbar vor Abgabefrist zu warten, sondern möglichst früh, einen oder zwei Tage zuvor, damit zu beginnen. So kann sichergestellt werden, dass das Hochladen bis zum Fristende auch tatsächlich unter allen Umständen abgeschlossen ist.

Don’ts

  • Kreieren Sie keine große Datei oder Collage, die alle Arbeiten zeigt, sondern laden Sie jede Arbeit einzeln hoch
  • Erstellen Sie – außer in Ausnahmefällen – keine Layouts, sondern laden sie die Medien „roh“ hoch
  • Achten Sie darauf, dass die Bilder nicht zu dunkel oder unscharf sind
  • Die Bild- und Videogröße der Bilder sollte 1.000 Pixel nicht unterschreiten. Mehr als 3.000 px sind bei Bildern jedoch nicht nötig und Videos sollten nicht größer als FullHD (1080 px) sein.
  • Achten Sie darauf, dass die Dateien in den vorgegebenen Dateiformaten vorliegen und nicht durch Passwörter geschützt sind. Andere Dateiformate und geschützte Dateien werden beim Hochladen nicht akzeptiert
  • Warten Sie nicht bis zur letzten Sekunde, sondern laden Sie ihr Portfolio (Mappe) hoch, sobald sie die Zusammenstellung abgeschlossen haben
Navigation