Bewerbungsinformationen zum

Masterstudium Kommunikationsdesign

Bewerbungsablauf

Masterstudium Kommunikationsdesign

Achtung: Aufgrund von Corona-Maßnahmen gibt es aktuelle Änderungen bei der Eignungsprüfung! (Stand: 04.05.20)
Siehe „Eignungsprüfung Teil 1 – Mappenprüfung“ und „Eignungsprüfung Teil 2 – Einzelgespräch“

Um am Department Design einen künstlerischen Studiengang zu studieren, muss eine mehrteilige künstlerische Eignungsprüfung abgelegt werden. Erst wenn diese bestanden wird, besteht die Möglichkeit, sich um einen Studienplatz zu bewerben.
Nachfolgend finden Sie alle Informationen für eine erfolgreiche Bewerbung am Department Design.

Möchten Sie sich direkt für die Eignungsprüfung anmelden, geht es hier weiter zur unverbindlichen Registrierung.

Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Regelstudienzeit: 3 Semester
Studienform: Vollzeit
Beginn: Wintersemester

Der konsekutive Masterstudiengang Kommunikationsdesign bietet ein interdisziplinäres Masterstudium an, das eine fachspezifische Vertiefung zulässt. Die Studienschwerpunkte sind:

  • Markenentwicklung/Markenkommunikation
  • Editorial Design
  • Fotografie
  • Interaction Design
  • Type Design
  • Typografie
  • Zeitbezogene Medien

Studieninformationen zum Masterstudiengang Kommunikationsdesign finden Sie auf der Studiengangsseite, in dem PDF-Dokument Studieninformationen_Design.MA_KoDe.pdf sowie bei Prof. Heike Grebin.

Zugelassen zum Masterstudiengang Kommunikationsdesign grundsätzlich Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Diplom- oder Bachelorstudium in einem Designstudiengang oder einem vergleichbaren Studium. Zudem wird in einer Eignungsprüfung die künstlerisch-gestalterische und wissenschaftliche Eignung festgestellt.
Bewerberinnen und Bewerber, die in ihrem Bachelorstudium weniger als 210 Leistungspunkte erworben haben, können die fehlenden Leistungspunkte über den Nachweis vergleichbarer Leistungen erbringen (Berufspraxis, Praktika).
Abweichend davon kann das Masterstudium auch angegangen werden, wenn einzelne Prüfungsleistungen aus dem Bachelor noch nicht vorliegen, der Abschluss aber rechtzeitig bis zum Ende des ersten Semesters des Masterstudiums erlangt wird.
Ebenso ist eine Bewerbung ohne grundständiges Studium möglich. Anhand vorgelegter künstlerisch-gestalterischer, konzeptioneller und wissenschaftlicher Arbeiten wird in einer gesonderten Eingangsprüfung festgestellt, ob eine ausreichende Qualifikation vorliegt.
Alle Details zu den Bewerbungsvoraussetzungen sind unter §3 in der Zugangs-und Auswahlordnung (PDF) zu finden.

Ausländische Studienbewerber

benötigen einen Nachweis (C1) der Deutschkenntnisse, wenn ihre Muttersprache nicht Deutsch ist und wenn sie keinen vorhergehenden Abschluss an einer deutschsprachigen Hochschule nachweisen können.
Außerdem sollten Sie Fragen über Studienmöglichkeiten, Zulassung, Studiengang und Anerkennung ausländischer Zeugnisse rechtzeitig vor ihrer Reise nach Deutschland klären – möglichst ein Jahr vor dem gewünschten Studienbeginn. Weitere Informationen finden Sie auf haw-hamburg.de/international.

Achtung, bitte unbedingt auch die neuen Punkte sechs und sieben beachten!

Die Bewerbung zum Masterstudium erfolgt nur zum Wintersemester, dementsprechend finden die Eignungsprüfungen nur im Sommersemester statt. Die jeweiligen Fristen finden Sie unter Termine.

Der erste Teil der Eignungsprüfung ist die sogenannte Mappenprüfung. Dabei werden alle Bewerber eine Mappe einreichen, die dann von einer Kommission begutachtet und bewertet wird.
Nach Ansicht der Mappen werden Bewerber, deren Mappe mit „bestanden“ bewertet wurden, zum Einzelgespräch ausgewählt und damit zum weiteren Verfahren zugelassen.

Anmeldung zur Eignungsprüfung

Die Anmeldung zur Eignungsprüfung erfolgt schriftlich mit einem Antragsformular. Dieses erhalten Sie hier im Bewerberportal zum Ausdrucken. Nachdem Sie sich registriert haben und schrittweise durch die Dateneingabe geführt wurden, drucken Sie das ausgefüllte Antragsformular bitte aus.

Zusammengefasst werden folgende Unterlagen für die Anmeldung zur Eignungsprüfung benötigt:
1. Antragsformular (steht am Ende des Registrierungsprozesses hier im Bewerberportal zum Ausdruck zur Verfügung).
2. Kopie des Bachelor- bzw. Diplomzeugnisses oder die entsprechende schriftliche Bestätigung der Hochschule. Ersatzweise können sich die Bewerberinnen und Bewerber von der Hochschule schriftlich bestätigen lassen, dass Sie ihr Bachelor- bzw. Diplomstudium in demselben Kalenderjahr erfolgreich abschließen werden. Die Kopie des tatsächlichen Bachelor- bzw. Diplomzeugnisses ist bis zum 15. Januar des folgenden Jahres vorzulegen.
3. Ein Portfolio (Mappe) künstlerisch-gestalterischer und konzeptioneller Arbeiten, das die Designkompetenzen in angemessener und überzeugender Art und Weise darstellt.
4. Eine schriftliche, unterschriebene Bestätigung der Urheberschaft der eingereichten Arbeitsproben.
5. Die kurze schriftliche Beschreibung der eigenen Zielsetzung im Masterstudium (Letter of Intent) in Form einer Projektskizze für das künstlerisch-gestalterische Vorhaben oder als Beschreibung der angestrebten Kompetenzen.
6. (NEU!) Ein ausreichend vorfrankiertes und ausgedrucktes Rücksendeetikett, da eine persönliche Mappenabholung dieses Jahr nicht möglich sein wird.
7. (NEU!) Aufgrund von Corona-Einschränkungen bitten wir darum, der Bewerbung zusätzlich einen Daten- bzw. USB-Stick beizulegen, auf dem der gesamte Inhalt der Bewerbungsmappe (Punkte 1 bis 5) in gängigen Dateiformaten wie PDF, JPEG oder MPEG-4 (H.264) gespeichert ist. Das Datenvolumen soll insgesamt 100 MB nicht überschreiten. Ausnahmen bilden filmische Arbeitsproben. Den Stick beschriften Sie bitte mit ihrem Namen und Ihrer Bewerberkennung.

Die Bewerbungsunterlagen müssen zum jeweiligen Fristende, siehe Termine, in der Armgartstraße eingegangen sein.
Später eingehende Mappen werden nicht berücksichtigt (Ausschlussfrist).

Anschrift:
Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
Fakultät DMI
Department Design
Armgartstraße 24
22087 Hamburg

Beim Einzelgespräch werden in einem Gespräch, das auf Mappe und Projektskizze (Letter of Intent) basiert, Studienziele und künstlerisch-gestalterische bzw. wissenschaftliche Position und Eignung geklärt. Die Bewerber werden per Note bewertet (1,0 bis 5,0). Das Einzelgespräch erfolgt dieses Jahr online per Videokonferenz.

Die Mappen werden erst nach Ablauf der Widerspruchsfrist herausgegeben. Den genauen Termin erfahren Sie hier.

Der Versand Ihrer Mappe wird nach Ablauf der Widerspruchsfrist erfolgen, wenn eine entsprechende Frankiermarke beigelegt wurde.
Eine Lagerung ist uns aus räumlichen Kapazitätsgründen leider nicht möglich! Mappen ohne Rücksendeetickett werden nach der Frist entsorgt.

Bei Rückfragen zur Mappenrückgabe wenden Sie sich bitte an bewerberservice-design@haw-hamburg.de.

Für die künstlerische Aufnahmeprüfung werden die Noten 1,0 bis 1,3 = sehr gut, von 1,7 bis 2,3 = gut, von 2,7 bis 3,0 = befriedigend, 3,3 und darüber = nicht bestanden vergeben.
Das bedeutet, mit einer Note von 3,0 oder besser besteht die Möglichkeit, sich auf einen der in begrenzter Anzahl verfügbaren Studienplätze zu bewerben. Die notenmäßig besten Bewerber werden ausgewählt.
Der Notendurchschnitt der HZB oder des vorherigen Studiums und die Wartezeit zählen hier nicht.

Nach bestandener künstlerischer Eignungsprüfung müssen Sie sich in der Bewerbungsfrist vom 1. Juni bis 15. Juli des selben Jahres online über die zentrale HAW-Website um einen Studienplatz bewerben. Der Bescheid über die bestandene Eignungsprüfung ist keine Zulassung zum Wintersemester.

Informationen über Bewerbung um einen Studienplatz, Zahlungsmodalitäten, Nachlagerung der Zahlung etc. erhalten sie im Büro für Studiengebühren und im Studierendensekretariat.

Wenn ihre Muttersprache nicht Deutsch ist und wenn Sie keinen vorhergehenden Abschluss an einer deutschsprachigen Hochschule nachweisen können, benötigen Sie einen Nachweis (C1) der Deutschkenntnisse um bei uns studieren zu dürfen! Weitere Informationen zu den Sprachkenntnissen finden Sie auf der Webseite der HAW Hamburg.

Außerdem sollten Sie Fragen über Studienmöglichkeiten, Zulassung, Studiengang und Anerkennung ausländischer Zeugnisse rechtzeitig vor ihrer Reise nach Deutschland klären – möglichst ein Jahr vor dem gewünschten Studienbeginn. Weitere Informationen dazu finden Sie ebenfalls auf der HAW Hamburg Webseite für internationales.

Before applying at HAW Hamburg during the official application period please sent your documents for a prior check to uni-assist.
As an international student applicant you must register with UNI Assist and send them your school certificates, etc. UNI-Assist will check your school certificates and send you a certificate confirming you can study at our university. This process will take 4-6 weeks, so please ensure you send your certificates in good time. Further information can be found on www.uni-assist.de

Künstlerische Zugangs- und Auswahlordnung der konsekutiven Masterstudiengänge: Download (PDF)
Das Präsidium der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg hat am 31. Mai 2018 nach § 108 Absatz 1 Satz 3 des Hamburgischen Hochschulgesetzes – HmbHG – vom 18. Juli 2001 (HmbGVBl. S. 171), zuletzt geändert 18. Mai 2018 (HmbGVBl. S. 145), die vom Departmentsrat Design der Fakultät Design, Medien und Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg am 18. April 2018 nach §§ 16 Absatz 4 Nr. 2, 14 Absatz 3 Nr. 3 Grundordnung HAW i. V. m. § 92 Absatz 1 Nr. 2 und Absatz 5 HmbHG beschlossene und durch das Dekanat am 30. Mai 2018 gemäß § 92 Absatz 1 Satz 2 Nr. 2 HmbHG genehmigte Zugangs- und Auswahlordnung zum berufsbegleitenden Weiterbildungsmasterstudiengang Public Management an der Fakultät Wirtschaft und Soziales, Department Public Management der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg genehmigt.

Immatrikulationsordnung der HAW Hamburg: Download (PDF)
§ 3 der Immatrikulationsordnung der Fachhochschule Hamburg vom 17. Juni 1990, zuletzt geändert am 09. Januar 1992 (Amtl. Anzeiger 1993 S.209), der die künstlerische Eignungsprüfung für die künstlerischen Studiengänge regelt gilt gem. § 17 Abs. 2 der „Immatrikulationsordnung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“ vom 25. November 2004 bis zum Erlass der neuen Satzung weiter.

Erläuterungen Zugangssatzungen: Download (PDF)
Rechtsgrundlagen: §§ 37 Abs. 2 und 3, 38 Hamburgisches Hochschulgesetz

Navigation